China

China

Studierende protestieren in Peking

Am 15. Mai protestierten in Peking rund 300 Studentinnen und Studenten auf dem Campus der Eliteuniversität Beida gegen Lockdown-Maßnahmen auf dem Universitätsgelände. Die Behörden hatten mittels Zäunen ein Wohnheim abgesperrt und so den Studierenden den Zugang zu Laboren und Bibliotheken verhindert. Besonders erboste die Demonstranten, dass diese Maßnahmen nicht in gleichen Maß für Angestellte und Dozenten gelten sollte. Die Studierenden rissen den Zaun nieder, anschließend soll die Universität die Maßnahme auch offiziell zurückgenommen haben.