20. Internationales Pfingstjugendtreffen

20. Internationales Pfingstjugendtreffen

Aufruf für den Auf- und Abbau

Hallo hier meldet sich das Auf- und Abbau-Team für das 20. Internationale Pfingstjugendtreffen.

Von der Homepage des Internationalen Pfingstjugentreffens
Aufruf für den Auf- und Abbau
Viele Hände - schnelles Ende (foto: Internationales Pfingstjugendtreffen)

Liebe Friedenskämpferinnen, Friedenskämpfer, Aktivistinnen, Aktivisten, Macherinnen und Macher, der Auf- und Abbau wird von uns organisiert, doch er kann nur als Gemeinschaftswerk aller Träger, Unterstützer, Aktivisten und Fans des Pfingstjugendtreffens gelingen. Jede Hand wird gebraucht. Sind hier doch täglich bis zu 50 Leute notwendig, um die Aufgaben zu stemmen!

 

Ein ganztägige Einsatz ist kräftezehrend. Wir schlagen deshalb vor, bzw. wir bieten an, den Auf- und Abbau im Schichtbetrieb zu organisieren. Jeder kann sich beteiligen, wie, wann und so lang er kann. Es gibt immer was zu tun!

 

Für die Verpflegung ist zum Selbstkostenpreis gesorgt. Übernachtungen im eigenen Zelt oder bei Freunden sind möglich und kostenlos.

 

Den PJT-Teilnehmern von weiter weg möchten wir eine Abreise am Montag, ab 12 Uhr (oder später) empfehlen, um sich nach einem kräftigen Frühstück noch zwei bis drei Stunden am gemeinsamen Abbau zu beteiligen.

 

Viele Hände – schnelles Ende!

 

Anmeldung für den Auf- und Abbau ist über die Homepage des PJT, an   pjt-logistik-2022@gmx.de möglich. ...

 

Hier kann der komplette Aufruf gelesen werden

 

Hier gibt es alle Infos zum Pfingstjugendtreffen