Buchvorstellung und Diskussion

Buchvorstellung und Diskussion

Einblick, Überblick, Durchblick, Tiefgang und Antworten auf die Fragen der Zeit

„Alle, die der Auffassung sind, der Krieg zwischen Russland und der von der NATO unterstützten Ukraine muss beendet werden, sollten (diese) Buchvorstellung und Diskussion nicht verpassen“, so stand es auf dem Einladungsflyer der MLPD Dresden. Am 23. Mai erlebten die Besucherinnen und Besucher in Dresden eine interessante Vorstellung des Buchs „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Opportunismus“ von Stefan Engel.

Korrespondenz aus Dresden

Das Buch bringt Einblick, Überblick, Durchblick, Tiefgang und Antworten auf die Fragen der Zeit.

 

Wie viele Schattierungen es doch von diesem „Opportunismus“ gibt, die uns die Aussöhnung mit dem Kapitalismus als „echte Alternative“ verkaufen oder sie gar mit „sozialistischen Etiketten“ versehen. Zu lernen gab es viel!

 

Nach der Pause standen schnell Themen wie: „Wie kommen wir zu einer neuen Friedensbewegung“, der Postmodernismus heute, Putins „Querfront“-Politik,seine Unterstützung der neorevisoinistischen Parteien u.v.m. bzw. besonders der Krieg in der Ukraine im Zentrum der Debatte.

 

Ein Kollege berichtete über den aktiven Widerstand in Italien, wo einige Tage zuvor verschiedene Basisgewerkschaften unter der Leitlinie „Waffen runter, Löhne rauf“ zu einem Generalstreik aufgerufen hatten und wichtige Signale und Orientierung im Widerstand gegen einen drohenden III. Weltkrieg setzten. Dabei wurde sich kritisch mit dem Postmodernismus und der lebendigen und revolutionären Kraft der Arbeiterklasse auseinandergesetzt.

 

Ein Student, selbst Teilnehmer in einer Lesegruppe zum Buch, warb anschaulich für „ihre kleine Lesegruppe“. „Der Vorteil einer kleinen Gruppe liegt gerade darin, dass wir uns manche Klärung gemeinsam erarbeiten, uns intensiv austauschen und so für die Praxis viel Klarheit und Bewusstheit daraus schöpfen.“

 

Und hier noch ein paar weitere Stimmen von Besuchern: “Wirklich interessant. Ich würde mir mehr Erklärungen von Begriffen für ‚Neueinsteiger‘ wünschen.“; „Hoch interessant. Mir wäre es eine Hilfe, wenn man am Anfang das Buch auch mal herumreicht oder das ganze Inhaltsverzeichnis als Powerpoint vorstellt, so dass man selbst einen Gesamtüberblick hat, was da noch so alles drin steht.“

 

Eines wurde gewiss klar: Der Opportunismus hat viele „Gesichter“, und man muss erst mal sein Wesen richtig verstehen: Wo er beginnt und warum es kein „ist ja nur ein bisschen opportunistisch und damit ‚unproblematisch‘" gibt. Ein kleiner Büchertisch mit einem erweiternden Antiquariat ermöglichte es, mehr von und über die MLPD und ihre Arbeit und Veröffentlichungen zu erfahren.