20. Internationales Pfingstjugendtreffen

20. Internationales Pfingstjugendtreffen

Erfolgreicher Auf- und Abbau

Es war wieder wunderbar auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn! Für den Auf- und Abbau konnten wir auf viel Erfahrung und erprobte Standards zurückgreifen.

Vom Auf- und Abbauteam
Erfolgreicher Auf- und Abbau
Der fertig aufgebaute Platz am Freitagabend (rf-foto)

Und dennoch ist kein Pfingstjugendtreffen wie das andere. Es haben vor allem auch einige "Urgesteine" gefehlt. Doch neue Kräfte sind in neue Aufgaben hineingewachsen. Begeisternd und überwältigend war die praktische Tatkraft, die vereinten Kräfte und dass Jung und Alt gemeinsam ein solches mobilisierendes Projekt gemeinsam gestemmt haben. Der Abbau verlief in Rekordzeit. Das Nadelöhr waren die Transporte. Es gibt also auch noch Verbesserungspotential. Wer zum Auf- und Abbau noch Ideen, Hinweise oder Verbesserungsvorschläge hat, der schreibt, bevor sie wieder vergessen sind, flugs an pjt-logistik-2022@gmx.de.

 

Zur Nachlese gehört auch, dass doch wieder einige Dinge liegen geblieben sind: Jacken, ein Zelt, der Schminkkoffer vom Kinderschminken, Klamotten, eine Sonnenbrille usw. Also meldet euch schnell bis zum 18. Juni 2022 bei der oben genannten E-Mail-Adresse. Sonst findet ihr die Fundsachen auf dem Flohmarkt der Horster Mitte – Scherz. Denn erfahrungsgemäß werden sie dann nicht mehr abgeholt. Leider kam beim Abbau auch Zubehör der geliehenen Lautsprecheranlage der Montagsdemo Duisburg abhanden. Es handelt sich dabei um einen Golfschläger-Sack, in dem zwei Mikrostrative, Mikros, Kabel usw. verstaut waren. Sie waren einfach weg, als der Abbau zu Ende war. Wir hoffen, dass es sich um eine Verwechslung gehandelt hat. Also bitte auch melden.

 

Ein großes DANKESCHÖN an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Ein besonderer Gruß und Dank geht an die Stuttgarter, die eine feste Größe gestellt haben, den REBELL mit seinen Leuten und natürlich die Stammbelegschaft und die "Verpflegungseinheit" aus Gelsenkirchen. Bis zum nächsten mal, wenn es wieder heißt: Viele Hände schnelles Ende!