Gemeinsame Manöver

Gemeinsame Manöver

Russland schickt Soldaten nach Nicaragua

Die Regierung des nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega hat die Entsendung von russischen Truppen, Flugzeugen und Schiffen in das zentralamerikanische Land genehmigt. Ein Dekret, das diese Woche veröffentlicht und am Donnerstag von Moskau bestätigt wurde, erlaubt der russischen Armee die Einreise „zur Teilnahme an Ausbildungs- und Austauschübungen bei humanitären Hilfseinsätzen, Such- und Rettungseinsätzen in Notsituationen oder bei Naturkatastrophen“. Die gemeinsamen Manöver finden zwischen Juli und Dezember statt. Nicaragua gilt als enger Verbündeter Moskaus in Lateinamerika.