Daimler Marienfelde

Daimler Marienfelde

Leserbrief zu „Mercedes-Luxus-Strategie – Kleine Produktion, aber feine Profite“

Es ist sehr gut, dass hier die neue Mercedes-Ausrichtung auf die Luxusklasse behandelt wird und auch die richtigen Forderungen aufgestellt werden.

Zuschrift aus Berlin

(Der Artikel "Mercedes-Luxus-Strategie – Kleine Produktion, aber feine Profite" ist hier zu finden).

 

Mercedes hat dabei besonders die mittlerweile weltweit rund 50 Millionen Millionäre im Blick. 64 Prozent davon lebten 2022 in den USA, Japan, Deutschland und China (world wealth report 2022).

 

Nach den Protesten 2020 sicherte Mercedes den Beibehalt der sogenannten Beschäftigungssicherung zu. Um die massive Arbeitsplatzvernichtung ohne direkte Entlassungen trotzdem durchzuziehen, gibt es im Berliner Werk Marienfelde derzeit zum einen ein Vorruhestandsangebot für alle (auch in der Produktion) ab 57 Jahre, was die meisten begrüßen. Sie sind in diesem Alter in der Regel ausgepowert.

 

Für alle bis zum 57. Lebensjahr gibt es Abfindungsangebote von ca. 100.000 bis 150.00 Euro je nach Alter und Betriebszugehörigkeit. Dieses Angebot zum individuelle Ausweg aus der Arbeitsplatzvernichtung prüfen viele ernsthaft. Die meisten Kollegen vermuten, dass die Arbeitsplatzvernichtung in den nächsten Jahren noch schlimmer werden wird. Mercedes setzt dies gezielt ein, um eine gemeinsame Widerstandsfront, die auch dem Interesse der Zukunft der Jugend dient, zu verhindern.

 

Die Auseinandersetzung darum vermissen wir in dem Artikel jedoch. Spielt das in den anderen Standorten keine Rolle?