EvoBus Bohemia

EvoBus Bohemia

Nicht gegeneinander ausspielen lassen! Eine Belegschaft - ein konzernweiter Kampf!

Am Mittwoch, dem 29. Juni, wurde den EvoBus-Kollegen in Mannheim kaltschnäuzig von der Geschäftsleitung mitgeteilt, dass der Bus-Rohbau nach Tschechien verlagert werden soll.

Von gs

Das betrifft in Mannheim 1000 Beschäftigte und in Ulm weitere 500. Die Kollegen anworteten mit einem selbständigen Streik (Rote Fahne News berichtete). Es gibt in Tschechien seit 1998 ein Werk von EVO-Bus mit 420 Beschäftigten in Holysov/Holeischen (ca. 20 km entfernt von Pilzen). EVO-Bus Bohemia produziert Rohbaustrukturen für Busse und Lkw. Es liefert Rohbaukomponenten und -segmente für die Stadtbusproduktion in Mannheim, sowie Reisebus-Rohkarossen für Montage in Neu-Ulm.

 

Ende März wurde vom tschechischen Produktionschef, Andreas Peter, bekanntgegeben, dass der Standort ausgebaut und eine neue Halle gebaut und 40 Millionen € in West-Böhmen investiert werden. Von einer Verlagerung war damals allerdings nicht die Rede. Gemeinsamer konzernweiter Kampf um jeden Arbeitsplatz und die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich ist angesagt.