Sommercamp

Sommercamp

Kampf dem Drogensumpf - weltweit!

Alarmierend! In der EU seien Hanf-Drogen die Ursache für etwa 30 Prozent der Drogentherapien, heißt es in dem neuesten Jahresbericht des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien.

Von gos

Haschisch und Marihuana führten zunehmend zu psychischen Erkrankungen und zu einer zusätzlichen Belastung von Gesundheitseinrichtungen.

Warum gibt die Ampel-Regierung gerade jetzt diese Drogen frei?

Wir erinnern: 1968 rebellierte die Jugend weltweit. Plötzlich gab es, was Jahrhunderte vorher völlig undenkbar war, an allen Unis in den G 7-Staaten Haschisch, später LSD und andere zu kaufen. Oder: Anfang der 1970-er Jahre führten die USA mit 500.000 Mann einen brutalen aussichtslosen Krieg in Vietnam; 50.000 von ihnen starben. Auch da gab es plötzlich für jeden GI billige Joints überall. In beiden Fällen blenden die Kiffer gesellschaftliche Probleme aus und fokussieren ihre Gefühle – von Denken kann man immer weniger sprechen – nur auf sich und die durch die Drogen produzierten Glücksgefühle. Kapitalismus oder Krieg – erst Recht der Kampf dagegen – sind immer unwichtiger.

Auch andere Drogen auf dem Vormarsch

Auch andere Drogen sind laut UN auf dem Vormarsch: Nach vorläufigen Schätzungen starben 2021 in den USA etwa 108 000 Menschen an einer Überdosis von gefährlichen Opioiden, 17 Prozent mehr als im Jahr davor. Eine weitere "Opioid-Epidemie" wächst durch den Missbrauch des Schmerzmittels Tramadol im nördlichen und westlichen Afrika sowie im Nahen Osten. Auch der Drogenkonsum von Tramadol in Asien und Europa weitet sich aus. Das UNODC schätzt, dass 284 Millionen Jugendliche und Erwachsene Drogen konsumieren. Mehr als elf Millionen Menschen injizieren Rauschgift mit Spritzen. Die Hälfte davon ist mit Hepatitis C infiziert, 1,4 Millionen leben mit HIV.

Vor neuem Aufschwung der Jugend-Rebellion

Mit Recht befürchten die Herrschenden heute wieder einen weltweiten Aufschwung der Jugend-Rebellion. Die jetzige weltweite Kampagne zur Legalisierung von Drogen soll dazu dienen, möglichst viele Jugendliche von der Rebellion abzuhalten, bevor sie ausbricht. Der REBELL ist die einzige linke Jugendorganisation, die dieses üble Spiel der Herrschenden entlarvt und bekämpft!

 

Macht mit beim REBELL! Kommt auf das Sommercamp! Hier gibt es viele Infos über die Drogengefahr – und hier sind viele Kinder, Jugendliche und auch Ältere glücklich und kämpferisch – erst recht und gerade ohne Drogen!