Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems

Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems

Veranstaltungen, Studiengruppen, Open-Air-Diskussionen - Stand: 10. August

Vor einigen Wochen hat die MLPD die Studie "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems" von Stefan Engel, Gabi Fechtner und Monika Gärtner-Engel veröffentlicht.

Rote Fahne
Veranstaltungen, Studiengruppen, Open-Air-Diskussionen - Stand: 10. August

Die wissenschaftliche Analyse mit Schlussfolgerungen für die Aufgaben der marxistisch-leninistischen und Arbeiterbewegung ist im Verlag Neuer Weg als Broschüre erschienen und steht auf mlpd.de und der Webseite des Revolutionären Weg digital zur Verfügung. Alle Informationen über Bestellmöglichkeiten und die Links auf die Online-Präsentation der Broschüre finden sich in dem Buchwerbeblock hier.

Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems

zur Broschüre

Webseite Revolutionärer Weg

Hier im Webshop bestellen

Mit interaktiven Anmerkungen

 

Stefan Engel, Leiter der Redaktion Revolutionärer Weg und Mitautor der Broschüre, erläutert im Video-Interview, das auf Rote Fahne News erschienen ist, welche Bedeutung die Broschüre und ihre Verbreitung in der jetzigen Phase des aktiven Widerstands gegen den Ukrainekrieg und die Weltkriegsvorbereitung hat:

 

"In der jetzigen Phase des aktiven Widerstands kommt es vor allem darauf an, dass wir die Leute aufklären, aufklären über die Hintergründe des Krieges, aufklären über den Imperialismus, wie er sich heute darstellt, aber auch gewinnen für den Weg des aktiven Widerstands und der Vorbereitung der internationalen sozialistischen Revolution. Die bewusstseinsbildende Arbeit ist momentan das Kettenglied, um diesen aktiven Widerstand überhaupt zu entwickeln in Wechselwirkung zu dem wachsenden Unmut, der sich ja auch ohne uns in der Bevölkerung entwickelt. Selbstverständlich ist das nicht möglich, ohne dass die revolutionären Organisationen und Parteien in der Welt erheblich wachsen, ihr Einfluss wächst, dass sie auch in Lage sind, auch wirklich Massen zu bewegen und zu führen und auch den Klassenkampf höherzuentwickeln. Das alles wird unsere Arbeit in der nächsten Zeit bestimmen und wir sind da gut drauf vorbereitet."

 

MLPD und REBELL führen in den nächsten Tagen und Wochen zahlreiche Veranstaltungen, Diskussionsrunden, Open-Air-Buchvorstellungen etc. durch. Rote Fahne News veröffentlicht hier eine Liste mit allen Terminen, die der Redaktion bekannt sind. Gerne weitere Ankündigungen an redaktion@rf-news.de

11. August 2022

  • Hannover: Öffentliche Studiengruppe der MLPD Hannover, 18 Uhr im Stadtteilzentrum Stöcken, Eichsfelder Strasse 101: "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems"

12. August 2022

  • Köln: 17.30 Uhr an der Kalker Post. Open-Air-Veranstaltung „Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems“

14. August 2022

  • Vorstellung und Diskussion der Broschüre mit Peter Römmele, Vorsitzender der MLPD Nord-Rhein-Westfalen, "kulturiges" im Hamborner Ratskeller, Duisburger Straße 213, 47166 Duisburg. 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden gesammelt für die theoretische Arbeit der MLPD. Hier der Einladungs-Flyer

17. August 2022

  • Hamburg-Altona: 19 Uhr im Dock 220, Stresemannstraße 220. Studiengruppe zu "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems": Wechselwirkung von Faschismus und Krieg; der Übergang zum weltweiten Wirtschaftskrieg

19. August 2022

  • Köln: Lesegruppe „Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems“, 18 Uhr, MLPD-Treff, Ulitzkastraße 1, Stegerwaldsiedlung
  • Herten: Open-Air-Vorstellung und -Diskussion zur Broschüre "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems". 16:00 Uhr, Otto-Wels-Platz, bei den Schweineskulpturen, Ecke: Kurt-Schumacher-Straße / Hermannstraße, Eintritt frei. Referentin: Lisa Gärtner, Jugendpolitische Sprecherin der MLPD.
    Hier der Einladungs-Flyer.

20. August 2022

  • Bochum, 12 Uhr Husemannplatz. MLPD und Rebell laden zur Open-Air-Diskussion ein: "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems"

25. August 2022

  • Hannover: Öffentliche Studiengruppe der MLPD Hannover, 18 Uhr im Stadtteilzentrum Stöcken, Eichsfelder Strasse 101: "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems"

31. August 2022

  • Hamburg-Altona: 19 Uhr im Dock 220, Stresemannstraße 220. Studiengruppe zu "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems": Der Ukrainekrieg beschleunigt die Entwicklung zur globalen Umweltkatastrophe; Der Übergang des Opportunismus zum Sozialchauvinismus

14. September 2022

  • Hamburg-Altona: 19 Uhr im Dock 220, Stresemannstraße 220. Studiengruppe zu "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems": Eine neue Phase der beschleunigten Destabilisierung des imperialistischen Weltsystems und Aktiver Widerstand gegen den Dritten Weltkrieg