SI Cobas

SI Cobas

Morgen Solidaritätskundgebungen in zahlreichen Städten - u.a. in Hamburg

Am Samstag fand im italienischen Piacenza eine große Protest- und Solidaritätsdemonstration für die inhaftierten klassenkämpferischen Gewerkschafter Arafat, Carlo, Aldo und Bruno von SI Cobas statt.

Solidaritätsgrüße
Morgen Solidaritätskundgebungen in zahlreichen Städten - u.a. in Hamburg
Kämpferische Protest- und Solidaritätsdemonstration am 23. Juli in Piacenza (rf-foto)

Rote Fahne News berichtete gestern. Die Solidarität entwickelt sich weiter.

 

Am morgigen Dienstag, dem 26. Juli 2022, werden in zahlreichen Städten Protest- und Solidaritätskundgebungen stattfinden unter dem Motto: "Nein zur Kriminalisierung! Solidarität mit SI Cobas und USB". Die Kundgebungen finden jeweils vor der italienischen Botschaft bzw. vor dem italienischen Konsulat statt:

 

14.30 Uhr in Bremen

12.00 Uhr in Hamburg

17.00 Uhr in Basel

14.30 Uhr in Kiel

16.00 Uhr in Leipzig

17.00 Uhr in Berlin

6 Uhr p.m. in New York

 

Rote Fahne News dokumentiert weitere Solidaritätserklärungen

 

Hier die Adresse für Solidaritätserklärungen: Roberto Luzzi, E-Mail: luzzir2050@gmail.com

Internationale Automobilarbeiterkonferenz Sindelfingen e.V.  an Si Cobas, Milano

Liebe Kollegen, wir Kollegen von Daimler Sindelfingen und der IAC (Interntionale Automobilarbeiterkonferenz e.V). senden den Gewerkschaften Si Cobas und USB unsre volle Solidarität und revolutionäre Grüße! Wir sind entsetzt über das hinterhältige Vorgehen von Staatsanwaltschaft und Polizei gegen Eure Streikaktivisten! Ihr habt mit dem Generalstreik ein Beispiel für ganz Europa gesetzt. Am 19. Juli 2022 hat die Staatsgewalt den nationalen Koordinator von Si Cobas, Aldo Milani, und drei weitere Führer der Gewerkschaft in Piacenza unter Hausarrest gestellt. Der Hausarrest muss sofort aufgehoben werden! Ihnen wird vorgeworfen, Streiks mit "Erpressungsabsichten" durchgeführt zu haben. So werden Streiks und Arbeiterkämpfe kriminalisiert. Es besteht der Verdacht, dass die krisengeschüttelte Regierung ein reaktionäres Signal zur Einschüchterung setzen und faschistische Kräfte in die nächste Regierung bringen will. Damit werden sie nicht durchkommen – es ist notwendig, gegen die drastische Abwälzung der Kriegs- und Krisenlasten in die Offensive zu gehen! Der Internationalismus ist unsere Stärke! Auch bei uns entwickelt sich Protest und Widerstand gegen Entlassungen und Vernichtung von 1500 Arbeitsplätzen in der Daimler-Busproduktion von Mannheim und Ulm. Der gemeinsame Kampf um ein allseitiges und vollständiges gesetzliches Streikrecht hat bei uns ebenfalls wichtige Bedeutung im Kampf gegen die Rechtsentwicklung der Regierungen. Diese Resolution wurde bei unserem Treffen am 24.07.2022 einstimmig verabschiedet.

Solierklärung vom Kindercamp an italienische Gewerkschafter

Lieber Aldo, Arafat, Carlo und Bruno. Wir haben gehört, dass ihr im Gefängnis seid. Ihr habt mutig gegen den Krieg und für mehr Lohn gestreikt. Wir Kinder vom Sommercamp der Rotfüchse sind auch gegen den Krieg und auch für mehr Lohn. Ihr habt unsere volle Solidarität, kämpft weiter so mutig! Herzliche Grüße von den Kindern des Sommercamps der Rotfüchse in Truckenthal