Hiroshima-Tag

Hiroshima-Tag

Machen wir ihn zum gemeinsamen Kampftag

Monika Gärtner-Engel, Hauptkoordinatorin der revolutionären Weltorganisation ICOR¹, schreibt an die Mitgliedsorganisationen:

Von Monika Gärtner-Engel
Machen wir ihn zum gemeinsamen Kampftag
Hier ein Poster des indischen Trade Union Centre of India zum 6. August

Liebe Genossinnen und Genossen, wir möchten euch an den 6. August als internationalen Kampftag, der von der ICOR und der antiimperialistischen und antifaschistischen Einheitsfront ausgerufen wurde, erinnern.

 

Die Gefahr eines Weltkriegs einschließlich eines atomaren Kriegs ist in den letzten Wochen noch gewachsen. Das Webinar der antiimperialistischen und antifaschistischen Einheitsfront bekräftigte die Notwendigkeit, den 6. August, den Hiroshima Tag zum gemeinsamen Kampftag zu machen. Aus Russland, Frankreich, Deutschland, Australien, von der Umweltgewerkschaft in Deutschland, erhielten wir schon Aktionspläne und Aufrufe.

Als ICOR-Hauptkoordinatorin und als Co-Präsidentin der Einheitsfront rufe ich euch auf:

Macht den 6. August zum weltweiten Kampftag gegen den Atomtod und die drohende Weltkriegsgefahr! Entfaltet Aufklärung, Mobilisierung und breite Diskussionen!

 

Tragt unter die Massen: Nur ein sozialistisches Weltsystem kann endgültig Kriege beenden – darin liegt die Zukunft der Menschheit gegen imperialistische Barbrei!

 

Berichtet am 6. August und den Tagen danach über eure Aktionen und eure Erfahrungen. Schickt Bilder, kleine Videos. Es können auch kurze Texte sein; wichtig sind die Breite und Vielfalt sowie der Tiefgang unserer Aktivitäten. Schickt alles an die ICOR. Wir werden die Erfahrungen auf der ICOR-Website veröffentlichen.


Hier geht es zu einem Artikel der Kommunistischen Partei Australiens (Marxisten-Leninisten (CPA [M-L]) auf Englisch