Eilmeldung!

Eilmeldung!

Treffen der Widerstandsfront am 14. August findet jetzt online statt!

Die Zentrale Koordinierungsgruppe des Internationalistischen Bündnisses informiert darüber, dass das Treffen zum Aufbau der Widerstandsfront gegen Weltkrieg und Faschismus an diesem Sonntag nur als Online-Veranstaltung stattfindet. Sie schreibt:

Von Zentrale Koordinierungsgruppe des Internationalistischen Bündnisses

Um vielen UnterstützerInnen und Interessierten im Aufbau der Widerstandsfront gegen Weltkrieg und Faschismus die Teilnahme möglich zu machen, wird das Treffen jetzt als-online Veranstaltung - und nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung - durchgeführt.  Die Koordinierungsgruppe des InterBündnis informiert und lädt herzlich ein zur Beteiligung.

 
Die Diskussion wichtiger aktueller Entwicklungen steht zu Beginn des Treffens im Zentrum. Wie ist die aktuelle Entwicklung im Ukraine-Krieg und anderen Brandherden zu beurteilen? Wie positionieren wir uns zur Gas-Umlage der Regierung und fördern den Widerstand?

 

Im zweiten Teil des Treffens wollen wir eine Zwischenbilanz ziehen und diskutieren, wie wir im Aufbau der neuen Friedensbewegung weiter vorangekommen sind. Was sind die wichtigsten (neuen) Argumente zu zentralen Auseinandersetzungen, auf die wir in der Zusammenarbeit in den letzten Wochen stoßen? Außerdem wollen wir uns über die Vorbereitung des Antikriegstag am 1. September austauschen.

 

Über Namen, Logo, Grundsätze der Widerstandsfront, Bestimmung eines Koordinierungsausschusses etc. wird der Bundesweite Kongress am 2. Oktober in Berlin beschließen.

 

Alle sind herzlich eingeladen, sich mit in die Diskussion zum Aufbau einer neuen Friedensbewegung einzubringen - bei einem kürzeren Online-Treffen mit geänderter Tagesordnung am 14. August, von 11 Uhr bis 13 Uhr. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und eine lebendige und schöpferische Diskussion!

 

Hier die Einladung und Tagesordnung

 

Hier eine Kurzanleitung für die Videokonferenz