Opel Rüsselsheim

Opel Rüsselsheim

Doppelter Geburtstagseinsatz vor Werkstor: „Glückwunsch und viel Gesundheit!“

Bei strahlendem Sonnenschein luden wir am Mittag des 16. August die Opel-Kolleginnen und Kollegen herzlich zu den Jubiläums-Feierlichkeiten zu 40 Jahre MLPD ein. Mit bester Laune dabei: Unser Geburtstagskind Henrik, der 74 Jahre alt wurde. „Es war ein toller Geburtstags-Einsatz“, sagte er hinterher. Und es ist einer von zahlreichen Einsätzen, denn Henrik steht als „MLPD-Urgestein“ seit über 40 Jahren bei Wind und Wetter vor dem Tor und verkauft die "Rote Fahne".

Korrespondenz

Heute stand mit der Einladung zur „Geburtstagsparty“ der MLPD auch die aktuelle Broschüre von Stefan Engel, Gabi Fechtner und Monika Gärtner-Engel „Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialistischen Weltsystems“ im Mittelpunkt. Wir forderten die Kollegen, die frisch aus den Werksferien kamen, mit: „Arbeiter international gegen den Krieg – die wissenschaftliche Analyse vom Arbeiterstandpunkt gegen die Weltkriegsgefahr“ und_ „Lohnnachschlag statt Gas-Umlage-Gesetz, wir finanzieren nicht den Wirtschaftskrieg“ zur Diskussion heraus.

 

Da im Werk seit einigen Monaten viele neue junge Leiharbeiter beschäftigt sind, kennen einige die MLPD noch wenig oder gar nicht. Dass sie sich als tatsächliche Arbeiterpartei gegen einen Dritten Weltkrieg und für den echten Sozialismus positioniert, nahmen viele interessiert auf. Wir gaben cirka 150 Einladungen für das Jubiläums-Wochenende weiter.

 

Schon beim letzten Einsatz stießen wir auf viel Interesse und auch Lob: „Ihr macht euch aber immer viel Mühe.“ Nicht alle hatten das Geld für das aktuelle Rote Fahne Magazin dabei bzw. überlegen noch.

 

„Ah – Kommunismus, finde ich gut“, strahlte heute ein junger Kollege. Es ist nicht einfach, bei dem Krisenchaos durchzublicken, einige Kollegen meinten auch: „Der Krieg, das betrifft uns nicht unmittelbar“ oder: „Wir können da eh nichts machen“. Sie machen sich aber auch große Sorgen um die Zukunft der Jugend und sind interessiert an den internationalen Kämpfen der Industriearbeiter, wie in Griechenland. Mit einem Kollegen sind wir Samstag zum Kaffee verabredet, um tiefer gehend zu diskutieren.

 

Das Geburtstagskind wurde – wie die MLPD – von Kollegen beglückwünscht und mit „Gesundheit und ein langes Leben“ verabschiedet.