Leserbrief an die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“

Leserbrief an die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“

Welche Freiheit meint er?

Der folgende Leserbrief bezieht sich auf den Artikel "Mica - ein deutscher Legionär", der am 11. August in der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) erschien ist, und der unverhohlen für den Einsatz von Bundeswehrsoldaten im - auch seitens der ukrainischen Armee ungerechten - Krieg warb:

Korrespondenz aus Hattingen

Ich sehe in deutschen Soldaten in der "Internationalen Legion", genauso wenig wie in Legionären auf Seiten Putins, irgend etwas Fortschrittliches. Das Blutbad in der Ukraine muss sofort aufhören. Der Legionär Mica meint "Hier (in der Ukraine) bin ich freier als in Deutschland". Welche Freiheit meint er?

 

Wenn er jeden Monat 3000 Euro Sold bekommt, kassiert er circa das Zehnfache des mittleren Einkommens ukrainischer Arbeiterinnen und Arbeiter. Dieses liegt bei etwas über 300 Euro - bei Lebenshaltungskosten wie in Deutschland.

 

Ist das "Freiheit"? Mica ist aus Afghanistan in die Ukraine gewechselt. Dort bekam er zum Sold noch 100 Euro täglich "Zulage". Putin ließ Ende Februar 16.000 Kriegsgegner verhaften, Selenskyj verbot sämtliche linken Parlamentarier. Oligarchen ziehen die Fäden, egal ob in Russland oder der Ukraine. Schöne "Freiheit".