Solingen

Solingen

Gasumlage Nein!

Am Mittwoch, den 17. August, ließ Stadtwerkechef Schwaberg die Katze aus dem Sack: Die Gaspreise in Solingen werden ab November um 80 bis 85 Prozent steigen.

Von SOLINGEN AKTIV

Das sind bei 20.000 kWh für eine vierköpfige Familie im Jahr ca. 130 Euro mehr pro Monat! Ein Teil davon ist die geradezu unverschämte Gasumlage ab dem 1. Oktober.

 

Damit sollen den ach so Not leidenden Energiekonzernen die Gewinne garantiert werden. Die kleinen Leute sollen dafür bluten. 25.000 Solinger Haushalte – ein Viertel von allen – werden das nicht bezahlen können – so die Schätzungen der Stadt.

 

Caritas-Chef Humburg fürchtet, dass sich damit „die Klassengesellschaft verschärft … . Das ist sozialer Sprengstoff.“

 

Davor hat auch die Berliner Ampel-Regierung panische Angst. Daher verkünden sie allerlei kosmetische Entlastungen. Die bringen aber den eh schon Reichen mehr als den Armen.

 

Wer kann das bezahlen? Niedrige bis mittlere Einkommen jedenfalls nicht!

Darum:

Die Gasumlage muss vom Tisch!

Zweistellige Forderungen in den Tarifrunden!

Kampf um Lohnnachschlag jetzt!

Erhöhung aller staatlichen Sozialleistungen, um mindestens 20 Prozent!