Russland

Russland

Hunderte Festnahmen bei Protesten gegen Teilmobilmachung

Hunderte Festnahmen bei Protesten gegen Teilmobilmachung

In mehreren Städten Russlands sind hunderte Menschen gegen die von Präsident Wladimir Putin angekündigte Teilmobilmachung auf die Straße gegangen. Die „Sicherheitskräfte“ greifen rabiat durch. So protestierten am gestrigen Abend in Moskau hunderte von Menschen in der Stadt. Es gibt mehrere Medienberichte, die zeigen, wie die Polizei die Menschen nacheinander abführt und danach den Platz endgültig räumt. Genossinnen und Genossen der ICOR-Partei Russische Maoistische Partei (RMP) berichten, dass sie aktiv an den Protesten teilnehmen. Die ICOR-Parteien sind mit den Menschen auf der Straße.