Berlin

Berlin

"Besetzung der Kreuzung war genau richtig"

Ein Mercedes-Benz-Arbeiter aus Stuttgart nahm kurzerhand den Nachtzug, um noch rechtzeitig auf der gestrigen Herbstdemo in Berlin unter dem Motto "Wir zahlen nicht für eure Kriege - wir stehen gegen eure Kriege auf" zu sein.

Korrespondenz

Er war erst zwei Tage zuvor von einem Mitglied der Betriebsgruppe der MLPD darauf angesprochen worden. Als ich ihn – für mich ganz überraschend - gegen Ende der Demo traf, meinte er: „Jetzt müssen wir doch aktiv werden, sonst kommt es noch zu einem neuen Weltkrieg. Die Besetzung der Kreuzung war deshalb genau richtig“. Weil ihm in Zusammenhang mit seinen Erfahrungen und unserem Gespräch einleuchtete, dass wir für den weltweiten Kampf gegen alle Kriegstreiber und für eine friedliche Welt das imperialistische Weltsystem auf revolutionärem Wege beseitigen müssen, kaufte er am Büchertisch die Broschüre der MLPD "Der Ukrainekrieg und die offene Krise des imperialisischen Weltsystems."