Kumpel für AUF Niederrhein

Kumpel für AUF Niederrhein

Empörung über die explodierenden Strom- und Gaspreise

Hier der Bericht von der Versammlung der Kumpel-für-AUF-Regionalgruppe Niederrhein, die am 22. September 2022 in Neukirchen-Vluyn stattgefunden hat.

Von wr

Erstes Thema auf der der Versammlung der Kumpel-für-AUF- Regionalgruppe Niederrhein, die am 22. September in Neukirchen-Vluyn stattfand, war die wachsende Empörung über die explodierenden Strom- und Gaspreise. Eine Bergarbeiterwitwe erwartet nach dem auslaufenden Vertrag ab Oktober die Erhöhung der monatlichen Gasabschlagszahlung von 100 auf 419 Euro. Die Entlastungspakete der Regierung sind für unsereins ein Tropfen auf dem heißen Stein. Das meiste fließt in die Kassen der Konzerne.

 

Die SPD in Neukirchen-Vluyn will wohl den Volkszorn besänftigen und beantragt bei der Stadt einen Hilfsfond von 100.000 Euro für Bedürftige, denen eine Strom-, Gas- und / oder Wärmesperre droht. Rechnet man das auf die Nebenkostenerhöhungen pro Jahr um, würde das für gerade mal 25 Betroffene reichen. Statt dass die Kommunen und damit erneut die Bevölkerung zur Kasse gebeten werden, müssen die Konzerne ihre Krise selbst bezahlen und voll für Schäden durch die Folgen ihrer Politik aufkommen.

 

Die Versammlung sprach sich einmütig für die Herbstdemonstration der Montagsdemonstrationen am 1. Oktober in Berlin aus, die sich gegen die Politik Regierung in Berlin richtet. Die Regierungspolitik ist ein einziges Desaster. Auf alle Krisen reagiert sie mit der Methode „Auf-Sicht-Fahren“. Nur wenn die Bevölkerung noch mehr ausgebeutet und ausgeplündert werden soll, arbeitet sie planmäßig auf lange Sicht. Die Herbstdemonstrationen entstand 2004 gegen die Agenda 2010 der Schröder-Fischer-Regierung. Hier werden im Unterschied zu spontanen nur reagierenden Protesten perspektivisch Kräfte gebündelt. Dieser Stil des gegenseitigen Lernens hat Zukunft. Außerdem überlassen wir die Straße nicht den braunen Volksverführern und distanzieren uns entschieden, wenn die Medien diese mit uns in einen Topf zu werfen.

 

Auf der Versammlung wurde mit Film und Fotoshow vom dreitägigen Festakt zum 40. Geburtstag der MLPD berichtet. Auch viele Aktivisten von Kumpel für AUF haben sich beteiligt: Mit Infostand, Diskussionsrunden und Grillstand. Das gemeinsame Erlebnis hat den seit Jahrzehnten im Ruhrgebiet entwickelten engen Schulterschluss der kämpferischen Bergarbeiterbewegung mit der einzigen revolutionären Arbeiterpartei weiter gefestigt. ...

 

Unsere nächste Versammlung am 20. Oktober soll als Indien-Abend gestaltet werden. Als Raum ist das „Kulturige“ im Rathaus Hamborn vorgeschlagen. Wir wollen Bergarbeiter aus Indien für die 3. Internationale Bergarbeiterkonferenz bei uns betreuen und dazu für August ein Programm mit Veranstaltungen, Besuchen, Kultur usw. für ihren Empfang und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch und Kennenlernen vorbereiten. Glück Auf.