Ostdeutschland

Ostdeutschland

Nur noch 39 Prozent sind zufrieden mit der deutschen "Demokratie"

Wie die Süddeutsche Zeitung" berichtet, im Osten der Unmut über die 1989 erkämpfte Demokratie rasant. In der Umfrage des "Deutschland-Monitors" sagten nur noch 39 Prozent der Ostdeutschen, sie seien zufrieden mit der Demokratie, so wie sie in Deutschland funktioniere. Vor zwei Jahren lag dieser Wert noch neun Punkte höher. In Westdeutschland sank die Zufriedenheit in dem Zeitraum zwar ebenfalls, dort allerdings nur von 65 auf 59 Prozent. Mit der aktuellen Politik der Bundesregierung sind derzeit im Osten nur noch 26 Prozent zufrieden - und gerade mal 23 Prozent im Osten, und 33 im Westen gaben an, sie seien zufrieden mit der sozialen Gerechtigkeit im Land. Dazu hatte das Institut im Juli und August rund 4000 Menschen befragt.