Belgien

Belgien

Eisenbahner streiken für bessere Arbeitsbedingungen

In Belgien streiken seit Dienstagabend die Eisenbahner der staatlichen Eisenbahngesellschaft NMBS/SNCB für bessere Arbeitsbedingungen. Die Eisenbahner wollen mit ihrem 24-Stunden-Streik erreichen, dass die Zentralregierung für den Schienenverkehr mehr Mittel bereitstellt und so vor allem mehr Personal eingestellt werden kann. Durch den Streik fallen mindestens drei Viertel aller Züge aus. Gesetzlich ist die Bahn verpflichtet, einen Mindestbetrieb bereitzustellen. Der Streik wirkt sich regional jedoch unterschiedlich aus.