Schweiz

Schweiz

Bauarbeiter streiken in Basel und Aargau

Im Rahmen des Kampfs für einen neuen Manteltarifvertrag im Baugewerbe organisiert die Gewerkschaft Unia seit Oktober "Protesttage" mit Streiks und Demonstrationen. Es geht um höhere Löhne und Kampf gegen die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Denn die Bauunternehmer wollen den 12-Stunden-Arbeitstag bzw. die 58-Stunden-Woche ermöglichen. Am 1. November wurden in den Kantonen Aargau und Basel rund 400 Baustellen lahmgelegt. An einer Demo in Basel beteiligten sich rund 1000 Arbeiter. Bereits am 17. Oktober hatten 2500 Bauarbeiter im Tessin die Baustellen lahmgelegt.