Kenia

Kenia

Kenya Airways: Viertägiger Streik der Piloten

Am Samstag, dem 5. November, waren in Kenia rund 400 Piloten der Kenya Airways in den Streik getreten, um ihre Forderungen nach Rücknahme der Lohnkürzungen, die im Rahmen der Covid-19-Pandemie verhängt wurden, durchzusetzen. Außerdem geht es um die Wiederaufnahme des Rentenfonds. Kenya Airways ist eine der größten Fluglinien in Afrika, gehört zu Air France-KLM und teilweise dem Staat Kenia. Der Streik dauerte vier Tage und legte sehr viele Flüge lahm, obwohl mehrere Gerichtsurteile die Pilotengewerkschaft KALPA zur sofortigen Beendigung des Streiks aufgefordert hatten.