Gegen massenfeindlich durchgeführten Corona-Lockdown

Gegen massenfeindlich durchgeführten Corona-Lockdown

Massenproteste in China weiten sich aus

In Peking, Shanghai, Urumqi und weiteren Städten weiten sich Proteste in China aus. Auslöser war ein Wohnhausbrand in Urumqi, der Hauptstadt des nordwestchinesischen Landesteils Xinjiang, bei dem am Donnerstag nach offiziellen Angaben zehn Menschen ums Leben gekommen sind. Dies löste Proteste in Urumqi selbst und große Empörung im chinesischen Internet aus. Denn die Feuerwehr soll durch lockdown-bedingte Straßensperrungen bei den Rettungsarbeiten behindert worden sein. Die Proteste richten sich gegen die massenfeindlich durchgeführten Lockdown-Maßnahmen. Immer mehr Rufe werden laut direkt gegen Staatspräsident Xi. Die MLPD ist solidarisch mit den Arbeiterprotesten bei Foxconn, die jetzt auch Attacken gegen die Polizei führten. Rote Fahne News wird weiter berichten.