Österreich

Österreich

Wien: Warnstreik "500 Euro mehr im Monat - Wir streiken"

Das Personal von sechs Ordensspitälern in Wien beteiligte sich am Mittwoch an einem dreistündigen Warnstreik und protestierte auf der Straße gegen die Zustände in den Krankenhäusern. Sie wehren sich gegen anhaltenden Personalmangel, Überlastung und Engpässe in der Patientenversorgung und fordern "nachhaltige Gehaltserhöhungen" angesichts steigender Inflationsraten. Vor dem "Göttlicher-Heiland-Krankenhaus" in Wien z.B. hielten die Beschäftigten ein Transparent mit "500 Euro mehr im Monat - Wir streiken" in der Hand. Die Wiener Ärztekammer hat jetzt Aktionswochen angekündigt, um die Lage in allen Krankenhäusern zu verbessern.