Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Mietspiegel steigen um bis zu 10 Prozent

Der neue Stuttgarter Mietspiegel für 2023/24 prognostiziert eine durchschnittliche Mietpreissteigerung um 6,8 Prozent und damit von 10,34 Euro auf 11,04 Euro Quadratmeter. Befeuert wird dies durch Indexmieten, die inzwischen bereits weit über 10 Prozent liegen. Bei diesen Verträgen erhöht sich die Miete automatisch entsprechend dem Verbraucherpreisindex, bei dem die Inflation direkt durchschlägt. So hat die Stadt Esslingen errechnet, dass sich der Mietspiegel für 2024 um 10 Prozent erhöhen müsste! Die MLPD fordert deshalb: Runter mit Mieten und Nebenkosten! Bundesgesetzliche Begrenzung der Netto-Kaltmiete auf Höhe des Mittelwertes des örtlichen Mietspiegels! Verbot der Index-Miete! Verstärkter Bau von umweltgerechten und lebenswerten Sozialwohnungen!