Mannheim

Mannheim

Nachspiel zu „Absurdistan in Mannheim“

Ein junger kurdischer Arbeiter hat mich am 4. Dezember darüber informiert, dass er wegen des Rufens der Parole „Biji Serok Apo“ („Es lebe der Vorsitzende Apo" [gemeint ist Abdullah Öcalan, Anm. d. Red.]) am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen von der Polizei eine Vorladung zur Anhörung bekommen hat.

Korrespondenz aus Heidelberg

Ich habe ihm dazu geraten, einen Anwalt zu kontaktieren. Er hat sich dafür bedankt und will das mit dem kurdischen Kulturverein in Mannheim (NCK) besprechen. Wir wenden uns entschieden gegen diese Kriminalisierung durch den deutschen Staatsapparat.