Morgen Aktionen zum Nakba-Tag

Morgen Aktionen zum Nakba-Tag

Verhindert das Massaker in Rafah!

Die revolutionäre Weltorganisation ICOR und das Internationalistische Bündnis in Deutschland haben zu Kundgebungen, Demonstrationen und Aktionen der Solidarität mit dem palästinensischen Befreiungskampf anlässlich des morgigen Nakba-Tags aufgerufen: "Israel marschiert auf Rafah – Das Maß ist (längst) voll!”

Verhindert das Massaker in Rafah!

In zahlreichen Städten finden morgen Aktionen zum Nakba-Tag statt. Der Nakba-Tag am 15. Mai erinnert an die Vertreibung Hundertausender Palästinenser aus ihrem Land durch die israelische Armee 1948.

 

Das Internationalistische Bündnis in Essen organisiert eine Kundgebung und Demonstration morgen um 17.30 Uhr vor dem Alleecenter in Essen-Altenessen (Ecke Winkhausstraße/Altenessener Straße):

 

UN-Generalsekretär Guterres warnt vor einer „humanitären Katastrophe epischen Ausmaßes", wenn der geplante Vernichtungsfeldzug des faschistischen Netanjaju-Regimes auf die letzte verbliebene Stadt im Gaza-Streifen durchgeführt wird. Die zum Völkermord gewordenen Massaker an der palästinensischen Zivilbevölkerung sind durch nichts zu rechtfertigen - auch nicht durch das Massaker der islamistisch-faschistischen Hamas. Das sieht der NRZ-Redakteur Dirk Hautkapp ganz anders, wenn er in seinem "Klartext"-Kommentar vom 10.5. behauptet, die Mordbrennerei der israelischen Soldateska sei ein "legitime(r) Rachefeldzug Israels gegen die Mörderbande der Hamas in Gaza".

 

Die primitive "Auge-um Auge"-Moral von Hautkapp offenbart die ganze zynische Menschenverachtung all jener, die einer "bedingungslosen Unterstützung Israels" das Wort reden und im gleichen Atemzug jede berechtigte Kritik am Netanjahu-Regime als "Antisemitismus" diffamieren und verleumden.

 

Das Internationalistische Bündnis organisiert bundesweit Aktivitäten mit dem Höhepunkt am Nakba-Tag 15. Mai:

 

  • Stoppt den Völkermord in Gaza!
  • Sofortiger Stopp der Bombardements und Rückzug der Bodentruppen aus Rafah und aus ganz Palästina!
  • Internationale Ächtung der Kriegsverbrechen der israelischen Regierung!
  • Waffenstillstand sofort!
  • Stopp der Waffenlieferungen der deutschen Bundesregierung und ihrer Beihilfe zum Völkermord im Gaza-Streifen!
  • Umfassende Hilfsmaßnahmen, Nahrungsmittel und medizinische Hilfe für die Menschen im Gaza-Streifen!
  • Gaza soll leben! Solidarität mit dem palästinensischen Volk!

Kampf gegen den drohenden Flächenbrand in Nahost. Was ist die Perspektive des palästinensischen Befreiungskampfs?

42 Seiten

3 €

mehr Infos

Jetzt bestellen

Themenrubrik

 
  • Albstadt, Zollernalbkreis: Kundgebung der MLPD von 17 Uhr bis 18 Uhr in Albstadt-Ebingen, bei den Xingles
    Entschiedener Protest gegen die israelische Offensive auf Rafah!
    Stoppt Völkermord und Umweltverbrechen, jetzt!
  • Hamburg: Die MLPD in Hamburg beteiligt sich an der Demonstration am 15.5.24 auf dem Heidi-Kabel-Platz um 17:30 und wir bitten die anderen Organisationen des In-
    terBündnis in Hamburg, dem Aufruf des InterBündnis zu folgen.
  • Kassel: Kundgebung am 15. Mai um 12.30 Uhr vor der Zentralmensa am Campus Holländischer Platz