Sie sind hier: Startseite Aktuelles zur VW Krise

Aktuelles zur VW Krise

VW-Forum

 

vwgatetitelbild.jpg VW-Skandal – Krise eines politischen Machtzentrums (Titelthema 3/2015 als PDF zum Download)

 

 

Vertrauensleute bei TKS in Dortmund beschließen Tarifforderung

Dortmund (Korrespondenz), 16.01.17: Am 28. Februar 2017 läuft der Lohn- und Gehaltstarifvertrag in der Stahlindustrie aus. In der Öffentlichkeit, aber auch im Betrieb bei uns, wird über die Stahltarifrunde bislang noch wenig geredet. Trotzdem war die Vertrauensleutevollversammlung bei TKSE in Dortmund gut besucht.

Heute in Berlin: Die größte Manifestation für den Sozialismus in Europa lebt - jung und voller Siegeszuversicht!

Heute in Berlin: Die größte Manifestation für den Sozialismus in Europa lebt - jung und voller Siegeszuversicht!

15.01.17 - Zehntausende Menschen kamen heute in Berlin wieder zum traditionellen Gedenken an die Revolutionäre Lenin, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht (LLL). Über 10.000 Menschen beteiligten sich an der LLL-Demonstration.

14.01.17 - Manipulationen auch bei Fiat-Chrysler-Autos

Die US-amerikanische Umweltbehörde EPA wirft dem italienisch-amerikanischen Unternehmen Fiat-Chrysler Automobiles (FCA) vor, wie VW in mehreren seiner Dieselmodelle illegal "versteckte Software" verwendet zu haben.

13.01.17 - VW: Tausende von Dokumenten beiseite geschafft

Die VW-Konzernspitze hat im aktuell ausgehandelten Vergleich mit der US-Justiz zugegeben, dass im August und September 2015 etwa 40 Beschäftigte von VW und Audi einige tausend Dokumente beiseite geschafft oder gelöscht haben

VW: Vorstand in der Defensive - Kronzeugen belasten Winterkorn und Diess

VW: Vorstand in der Defensive - Kronzeugen belasten Winterkorn und Diess

11.01.17 - Mit dem dieser Tage in den USA verhandelten Vergleichsentwurf mit der US-Justiz sah sich die VW-Konzernspitze wieder einmal dem "Ende der Dieselthematik" - welch zynische Verharmlosung! - nahe – und hat sich erneut getäuscht.

10.01.17 - VW: "My Right" klagt auf Schadensersatz

"My Right" vertritt inzwischen bereits 100.000 Kunden und hat beim Landgericht Braunschweig die erste Musterklage eingereicht.

"Weihnachtsgeschenk" der Volkswagen-Personalabteilung

Kassel (Korrespondenz), 09.01.17: Weihnachten besinnlich bei der Familie zu feiern war wirklich schön. Doch leider war es nicht nur ein kapitalistenfreundliches" Jahr, weil die Feiertage auf die Wochenenden fielen.

23. Januar: Protesttag gegen die Amtseinführung von Donald Trump

23. Januar: Protesttag gegen die Amtseinführung von Donald Trump

05.01.17 - Die bundesweite Montagsdemo-Bewegung und der Bündnisrat des Internationalistischen Bündnisses rufen gemeinsam zu einem Protesttag gegen die Amtseinführung von Donald Trump auf. In ihrem Aufruf schreiben sie:

"Gigaliner" auf Kosten von Umwelt und LKW-Fahrern zugelassen

"Gigaliner" auf Kosten von Umwelt und LKW-Fahrern zugelassen

04.01.17 - Zum neuen Jahr hat das Bundesverkehrs-ministerium den Regelbetrieb von Lang-LKW bzw. EuroCombi nach einer fünfjährigen Testphase auf bestimmten Strecken von insgesamt 11.600 Kilometern freigegeben.

Organisierte Rebellion der Jugend - die Antwort auf den Rechtsruck der Regierung

Organisierte Rebellion der Jugend - die Antwort auf den Rechtsruck der Regierung

03.01.17 - In ihrem gemeinsamen Aufruf „100 Jahre roter Oktober: Die SOZIALISTISCHE PERSPEKTIVE lebt!“ rufen die Antikapitalistische Aktion Bonn (AKAB) und der REBELL, Jugendverband der MLPD, gemeinsam zu einem internationalistischen und revolutionären Block auf der Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Demonstration 2017 in Berlin auf: ...

Internationalistisches Bündnis: Wählerinitiative Hamburg gegründet

Internationalistisches Bündnis: Wählerinitiative Hamburg gegründet

31.12.16 - Am Mittwoch, 21. Dezember, wurde in Hamburg die Wählerinitiative Hamburg der Internationalistischen Liste/MLPD gegründet. In das MIG-Zentrum waren 31 Genossinnen und Kollegen des Bündnisses gekommen. Unter ihnen waren Vertreter von ADHK, AGIF, MLPD, Montagsdemo, Solidarität International, REBELL sowie der kämpferischen Frauen- und Umweltbewegung. ...

31.12.16 - VW-Vorstand weiter in der Defensive

Der VW-Vorstand ist weiter an allen Fronten in der Defensive. In den meisten großen Tageszeitungen erschienen gestern ganzseitige Anzeigen mit Versprechungen, die sich schon einen Tag später als - zumindest teilweise - falsch erweisen.

Bundeskanzleramt als Wahrheitsministerium?

Bundeskanzleramt als Wahrheitsministerium?

30.12.16 - Die rapide Zunahme von Falschmeldungen, sogenannte Fake-news auf Facebook und anderen „sozialen Medien“ will das Bundesinnenministerium zum Anlass nehmen, um ein „Abwehrzentrum gegen Desinformation“ mit Sitz im Bundeskanzleramt einzurichten. ...

Airbus: Höhenflug auf Kosten der Arbeiter und Angestellten

Airbus: Höhenflug auf Kosten der Arbeiter und Angestellten

28.12.16 - Am 21. Dezember gab die Landesleitung Nord der MLPD unter dieser Überschrift ein Flugblatt zur aktuellen Entwicklung beim Flugzeugkonzern Airbus heraus. Darin heißt es:

Erste Gerichtserfolge von VW-Kunden - Konzern schließt heimlich Vergleiche

Erste Gerichtserfolge von VW-Kunden - Konzern schließt heimlich Vergleiche

27.12.16 - In den USA und Kanada ist der VW-Konzern gezwungen, Käuferinnen und Käufer von Dieselautos mit Betrugssoftware zu entschädigen ...

27.12.16 - VW-Vorstand verharmlost extrem

Von Beginn an haben der VW-Vorstand und die Bundesregierung die kriminelle Manipulation der Abgaswerte geleugnet und klein geredet.

Trump-Regierung könnte Vergleich mit VW platzen lassen

Trump-Regierung könnte Vergleich mit VW platzen lassen

22.12.16 - Am 25. Oktober hatte ein US-Gericht einem Vergleich zwischen VW, Kunden und US-Behörden zugestimmt. Danach muss VW 15,3 Milliarden Euro bezahlen. Der Vergleich umfasst vor allem Entschädigungen für die Kunden, Strafzahlungen an Behörden, Entschädigungen für VW-Händler. ...

Milliarden-Dollar-Strafen für VW in den USA und in Kanada -  Warum nicht in Deutschland?

Milliarden-Dollar-Strafen für VW in den USA und in Kanada - Warum nicht in Deutschland?

21.12.16 - Am 20. Dezember erzielten VW und Audi vor einem Gericht in San Francisco eine vorläufige Einigung. Entschieden wurde über die kriminelle Manipulation der Abgaswerte für 3-Liter-Dieselmotoren von Audi. Die Motoren sind in 80 000 Fahrzeugen von Audi, Porsche und VW eingebaut. Audi hatte zunächst bestritten, dass überhaupt eine manipulierte Software zur Motorsteuerung („Defeat Device“) eingebaut worden ist. ...

21.12.16 - Bosch wegen Abgasmanipulation verurteilt

Auch der Autozulieferer Bosch ist in den USA wegen „Mitwirkung am Abgasbetrug“ angeklagt.

20.12.16 - VW entschädigt auch in Kanada

er VW-Vorstand hat in Kanada einen Vergleich ausgehandelt. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 1,5 Milliarden Euro. ...

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de