Alle Nachrichten vor drei Tagen



Vergangene Woche, am 13. und 14. Mai, streikten in Honduras Beschäftigte in Einrichtungen im Gesundsheits- und Bildungswesen gegen Pläne, verschiedene Einrichtungen zu privatisieren. Die Beschäftigten bangen um ihre Arbeitsplätze. Am 27. April hatten rund 10.000 Menschen gegen die Privatisierungspläne und die repressive Politik des ultrarechten Präsidenten protestiert.