Landtagswahlen in Hessen: Parteien der Berliner Großen Koalition abgestraft

Auch wenn sich Ministerpräsident Roland Koch (CDU) in den Medien sofort zum „Sieger“ der Landtagswahl am 18. Januar in Hessen erklärte, ändert dies nichts daran, dass neben der SPD die CDU zu den hauptsächlichen Verlierern der Wahl gehört. Die CDU konnte zwar in Prozenten ihr – ohnehin schon schlechtes – Ergebnis von 2008 halten, verlor aber tatsächlich weitere 45.975 Stimmen.