Zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs: „Die Arbeiter auf der Baustelle, das sind die Helden“

Die dicke Luft im Kölner Severinsviertel hat weniger mit der gewaltigen Staubwolke zu tun, die der Einsturz des Kölner Stadtarchivs verursachte. Nein, die „dicke Luft“ hat vor allem mit der Wut der Bevölkerung zu tun, die die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) und die Politiker der rheinischen Metropole für das schlimme Unglück verantwortlich macht.