Los geht’s zum Internationalen Pfingstjugendtreffen!

Das ist das Motto des nächsten Drei-Monats-Programms der ROTFÜCHSE, der Kinderorganisation im REBELL.
Jede Woche gibt es ein Rotfuchstreffen. Nach der Begrüßung folgt am Anfang immer ein Umzug durch den Stadtteil: Neue Kinder werden direkt geworben und eingeladen! Dann kommen kurze Spiele und schließlich das Hauptthema des Tages. Am Schluss gemeinsam aufräumen, sich schön verabschieden …
Für das Pfingstjugendtreffen haben sich die ROTFÜCHSE tolle Ziele gesteckt:
• Kinderblock bei der Zukunfts­demo,
• Auftritt beim Abendprogramm
• REBELL- und Rotfuchsstand mit Kindercampwerbung,
• Teilnahme an den jeweiligen Gemeinschaftsaufgaben an den Orten gemeinsam mit MLPD und REBELL,
• Teilnahme bei den „Spielen ohne Grenzen“ und dem Fußballturnier.
Für den Startschuss zum Training für die „Spiele ohne Grenzen“ hat die Rotfuchsleitung z.B. folgende Ausrichtung gegeben:
• „Wir bereiten uns auf die Spiele ohne Grenzen richtig vor, denn wir wollen gewinnen! Dabei gilt: Freundschaft im Wettkampf!
• Dafür brauchen wir eine richtige Mannschaft mit mindestens 25 Leuten, also kein Platz für Kleinmut!
• Groß und Klein, Jung und Alt zusammen! Ihr braucht tatkräftige Unterstützung von der MLPD und der ganzen REBELL-Gruppe!
• Wir wollen nicht nur zusammen trainieren, sondern bleibende Kontakte gewinnen, deshalb Kontaktliste ausfüllen und besuchen!
Beratet mit der MLPD, ob sie nicht parallel einen kleinen Treff für die Eltern machen wollen mit Stehtisch, Kaffee, Infos usw.“