Es brodelt in den Hütten- und Stahlwerken

Duisburg (Korrespondenz):Quasi über Nacht, ohne dass vorher überhaupt öffentlich der Unternehmerverband ein Angebot vorgelegt hatte und ohne, dass ein einziger Warnstreik stattgefunden hatte, schlossen der Unternehmerverband Stahl und die IG-Metall-Führung in der Stahlindustrie Nordrhein Westfalens einen Lohnraubtarifabschluss ab. Für das restliche Jahr von April bis Dezember 2009 gibt es eine Einmalzahlung von 350 Euro. Als Einmalzahlung gehen diese nicht in den Tariflohn ein.