Obama-Besuch in China: Das Land der Mitte als neuer Wachstumsmotor?

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in China am 16. November verkündete Barack Obama, gute Beziehungen zwischen Peking und Washington könnten zu einer „glücklicheren und friedlicheren Welt“ führen. Er rühmte die aufstrebende sozialimperialistische Weltmacht China als ein „majestätisches Land“.