Scheitern der Kopenhagener Weltklimakonferenz erwartet – was tun?

Nachdem die Kopenhagener Weltklimakonferenz über Jahre zu dem Ereignis des Klimaschutzes aufgewertet und Erwartungen in die Einsicht der führenden Politiker gefordert wurde, den immer offensichtlicheren Übergang in eine Klimakatastrophe zu stoppen, ist eine Wende eingekehrt. Nach den USA hat auch der APEC-Gipfel (Länder des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums) eine klare Voraussage gemacht, dass es nicht zu einem verbindlichen Senkungsprogramm der CO2-Emissionen kommen wird. Die Verhandlungstaktik der imperialistischen Delegationen wird umgeschaltet auf eine „möglichst ehrgeizige Erklärung“. Während das Bewusstsein der Weltbevölkerung für die Notwendigkeit von Umwelt- und Klimaschutz sich immer deutlicher herausbildet, wie die Vorbereitung von Aktivitäten zum Weltklimatag in 106 Ländern der Erde zeigt, demonstrieren die Regierungen ihre Unfähigkeit, dieses drängende Menschheitsproblem zu lösen.