MLPD klagt gegen Deutsche Bank

Interview mit Peter Weisspfenning


Die MLPD hat mittlerweile die Deutsche Bank verklagt – warum das?

Am 11. Dezember 2009 hat die MLPD Klage gegen die Deutsche Bank beim Landgericht Essen eingereicht. Die Deutsche Bank hatte zuvor sämtliche MLPD-Konten politisch motiviert gekündigt. Wir hatten der Deutschen Bank eine Frist zur Rücknahme der Kontokündigungen gesetzt. Diese Konten wurden ja schon einmal 1986 durch die Deutsche Bank gekündigt und damals hatte das Landgericht Essen bereits geurteilt, dass dies rechtswidrig ist. Auf unser anwaltliches Schreiben bekamen wir allerdings nicht einmal eine Reaktion. Deshalb mussten den Worten jetzt natürlich auch Taten folgen.