„Kein Brot, keine Arbeit – dann wird es keinen Frieden geben!“

Seit 60 Tagen Streik bei Tekel in der Türkei

Am 11. Februar ist der 60. Tag des Streiks der 12.000 Arbeiterinnen und Arbeiter des staatlichen Tabak- und Alkoholkonzerns Tekel (Türkei), die ihren entschlossenen und mutigen Kampf gegen Sklavenarbeit und Vernichtung ihrer Arbeitsplätze am 14. 12. 2009 begonnen hatten.
Der Widerstand wurde zu einem Signal für die Entwicklung der Arbeitereinheit in der Türkei und gegen nationalistische Spaltung. So wollten die reaktionären türkischen Sicherheitskräfte die Tekel-Belegschaften aus kurdischen Städten der Türkei, in denen viele Tekel-Werke liegen, nicht in die Hauptstadt Ankara lassen, um am gemeinsamen Protest teilzunehmen und versuchten sie gegen die Belegschaften des Konzerns aus den verschiedensten türkischen Städten auszuspielen.