Lehrstunde bei Münchner Sicherheitskonferenz

München (Korrespondenz): Die vielen Jugendlichen unter den antimilitaristischen Protesten gegen die „Sicherheitskonferenz“ erhielten am letzten Samstag in München eine Lehrstunde. Die „Sicherheitskonferenz“ hieß früher „Wehrkundetagung“. Die berüchtigte Jahrestagung der weltweiten imperialistischen Kriegsstrategen ist nun zu einem freundlicheren Begriff umbenannt. Den Herrschenden schwante dennoch, dass sie keine große Beliebtheit vor allem unter der Jugend ernten. Polizeikräfte aus ganz Deutschland wurden nach München beordert.