„Das verlangt vor allem Organisiertheit“


Ihr steht im Augenblick vor einer wichtigen Auseinandersetzung im Kreis. Neofaschisten wollen die Niederlage in Dresden ausbügeln und in Duisburg einen Aufmarsch gegen die Merkez-Moschee in dem alten Arbeiterstadtteil Marxloh organisieren. Dagegen hat sich in der Bevölkerung ein breiter Protest entfaltet und zwei Aktionseinheiten mit überparteilichem Anspruch haben den Kampf aufgenommen, dass am kommenden Wochen­ende den Faschisten kein Fußbreit gewährt werden soll. Keine einfache Aufgabe in dieser breiten Bewegung. Wie habt ihr euch als Kreisleitung die Wechsel­beziehung zum Jugendverband bewusst gemacht?