Bildungsproteste 2010: Raus auf die Straße!

Wie bereits in „Rote Fahne“ 17/2010 berichtet, wird es in der Woche rund um den 9. Juni bundesweit Proteste von Schülern und Studierenden geben mit Beteiligung von Lehrern, Eltern, Azubis, Gewerkschaftern, Hochschulangestellten usw. Höhepunkt werden Demonstrationen am Mittwoch, den 9. Juni, sein. Es werden wieder viele Forderungen aufgestellt werden – witzige, kreative, berechtigte, aber auch beschränkte oder illusionäre Forderungen. Was aber ist der Kern?
Mit dem Bologna-Prozess wird der gesamte Bildungsbetrieb auf die Interessen der internationalen Konzerne ausgerichtet. Dazu gehören Studiengebühren, Bachelor und Master, die Besetzung der Hochschulräte mit Konzernspitzen von Siemens, BMW, Daimler, und weitere tiefgreifende Veränderungen an den Hochschulen. Im Kern geht es um die Ausrichtung von Bildung und Lehrinhalten an den Bedürfnissen des internationalen Finanzkapitals.