Größte Ölkatastrophe der Geschichte – verantwortlich ist die Profitgier


Seit der Explosion der Ölplattform „Deepwater Horizon“ am 20. April bahnt sich eine gigantische Zerstörung im Golf von Mexiko und seinen Küsten ihren Weg. Die Belastung des empfindlichen Systems der Weltmeere lässt erhebliche globale Auswirkungen befürchten. Durch eine Zerstörung des Meeres-Ökosystems können schlagartig Treibhausgase, die bisher vom Meer zurückgehalten werden, freigesetzt werden. Meeresströmungen, wie der auch für Mittel- und Nordeuropa klimatisch wichtige Golfstrom, können zusammenbrechen.