Neues Krisenprogramm: Damit dürfen sie nicht durch kommen!

„Ich kann das Wort sparen nicht mehr hören. Hier werden wie immer die kleinen Leute gebeutelt, während die Reichen verschont bleiben. Diese Herren sollten mal eine Woche in der Suppenküche essen, dann wissen sie vielleicht, was Armut ist!“, so rief eine Rentnerin empört bei der Montagsdemo in Bochum. Thema, wie überall im Land: die sogenannten „Sparbeschlüsse“ der Bundesregierung, die diese in einer „Klausurtagung“ am 6. und 7. Juni ausgeheckt hat. Sie läuten einen Taktikwechsel ein.