Lebhafte Diskussion über Diktatur und Demokratie im echten Sozialismus


Der Artikel in der „Roten Fahne“ Nr. 21 „Warum Berthold Huber gegen die Diktatur des Proletariats giftet“ fand ein engagiertes Leserecho. Wir drucken Auszüge aus zwei Kritiken ab:

R. aus Gelsenkirchen schreibt: 

… der Artikel ist im Kern defensiv, weil undialektisch – auch wenn er radikal daherkommt („mit eiserner Hand“). In unserem Parteiprogramm wird „das Wesen der proletarischen Diktatur“ so formuliert: „systematischer ideologisch-politischer Kampf um das sozialistische Bewusstsein zur Überwindung der bürgerlichen Ideologie in Einheit mit der sozialistischen Umgestaltung der ökonomischen Basis der Gesellschaft und des gesellschaftlichen Lebens“. S. 38/39