MLPD contra Deutsche Bank: „Dieser Prozess hat eine besondere politische Brisanz“


Interview mit Rechtsanwalt Peter Weispfenning

Am 15. Juli 2010 um 12.45 Uhr (Saal D 42) wird vor dem Landgericht Essen die Klage der MLPD gegen die Deutsche Bank wegen der Kontokündigungen verhandelt. Worum geht es dabei?

Vielleicht kurz noch mal zur Vorgeschichte: Im vergangenen Jahr hatte zunächst die Commerzbank das Privatkonto des Vorsitzenden der MLPD, Stefan Engel, und seiner Lebensgefährtin ohne jede Begründung gekündigt. Im November zog die Deutsche Bank nach und kündigte sämtliche MLPD-Konten. Geschäftlich gesehen geschah dies aus heiterem Himmel, da die Konten von meiner Mandantschaft in jeder Hinsicht ordnungsgemäß und seriös geführt worden waren.