Angela Merkels neue Hoffnung in die „Exportlokomotive“ China

Führende Spitzenpolitiker aus dem eigenen Lager lassen Bundeskanzlerin Merkel reihenweise im Stich. Jetzt gönnte sie sich im Juli einen Staatsbesuch zusammen mit einer Schar aus der Wirtschaftselite.
Mit von der Partie waren Spitzenmanager, darunter Martin Winterkorn (VW), Thomas Enders (Airbus), Jürgen Hambrecht (BASF), Peter Löscher (Siemens), Eckhard Cordes (Metro), Johannes Teyssen (Eon), Heinrich Weiss (Schloemann-Siemag) und Martin Blessing von der Commerzbank.  Es ging um wichtige „Staatsgeschäfte“ in Russland, Kasachstan und China. Das Reiseziel ist kein Zufall.