Wut, Empörung: Die Schuldigen bestrafen!

Bei der Love-Parade in Duisburg am Samstag, 24. Juli, starben bisher 21 Menschen, über 511 wurden verletzt, einige davon zum Teil lebensgefährlich. Voller Trauer, Fassungslosigkeit aber auch Empörung legen in Duisburg seither Tausende Menschen Blumen für die Opfer der Katastrophe nieder. Im Internet erklären Zehntausende ihr Beileid und kritisieren die völlig unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen. Den Opfern und ihren Angehörigen gilt unsere tiefe Anteilnahme.