Gewerkschaften mobilisieren zu einem „heißen Herbst“

Angesichts der wachsenden Empörung über das Krisenprogramm der schwarz-gelben Regierung gerade auch unter Gewerkschaftsmitgliedern rufen nun auch verschiedene Einzelgewerkschaften und der DGB zu Protestaktionen zwischen dem 25. Oktober und 13. November auf. Geplant sind vor allem betriebliche Aktionen mit dem Höhepunkt regionaler Großkundgebungen. Vorgelagert sind große bezirkliche Funktionärskonferenzen, wie am 22. September in Sindelfingen (Baden-Württemberg). Und am 29. September ist ein europäischer Aktionstag in Brüssel vorgesehen.