„Von einem Aufschwung kann keine Rede sein“

„Rote-Fahne“-Interview mit Prof. Dr. Rudolf Hickel

Was ist an dem von der Regierung ausgemachten „Aufschwung XL“ der deutschen Wirtschaft dran?

Nachdem sich die deutsche Wirtschaft in einem solch massiven ökonomischen Absturz befunden hat und gerade dabei ist, wieder heraus zu kommen, überrascht es mich schon, wie das jetzt als Riesen-„Aufschwung“ abgefeiert wird. Die konjunkturelle Lage ist ausgesprochen labil. Es kann überhaupt keine Rede davon sein, dass ein sich selbst tragender Aufschwung eingesetzt hat. Vor allem muss nach den Gründen gefragt werden: Einmal ist dies eine Folge der weltweiten Politik des Gegensteuerns mit Konjunkturprogrammen. Dank sei auch den USA und China. Aber auch in Deutschland wurde gegen die Ideologie Konjunkturpolitik
gemacht. Der entscheidende Grund sind die Exporte. Damit ist klar, dass diese exportgetriebene Konjunktur extrem krisenanfällig ist. Der nächste Niedergang ist schon vorprogrammiert.