Brüderles „Aufschwung XL“

Für die „Bildzeitung“ ist mal wieder alles klar: „Die Wirtschaft brummt wieder“ (12. 8. 2010). Von einem „Aufschwung XL“ schwärmt Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) und sein Parteichef Guido Westerwelle sieht sofort „Spielräume“ für eine „Aufschwungsdividende“, sprich Steuersenkungen für seine lieben Freunde bei besser verdienenden Selbständigen, Hoteliers und Großunternehmen …
Die „seriöseren“ bürgerlichen Zeitungen und ihre Wirtschaftsexperten geben sich da zurückhaltender. „Der Aufschwung ist da – und doch ist die Krise nicht vorbei“ orakelt die „Süddeutsche Zeitung“. Und Dieter Hundt, Präsident des Arbeitgeberverbands, warnt eindringlich vor Lohnerhöhungen „zur Unzeit“. Wie könnte es auch anders sein!