„Mappus muss weg – und die Merkel am besten gleich mit …“

Interviews mit Aktivisten aus dem Massenwiderstand gegen „S 21“ in Stuttgart

Paul(e), Gewerkschafter bei Ver.di:

Was treibt dich zum Widerstand gegen „S 21“?

Ich bin schon seit 1995 gegen „Stuttgart 21“. Damals haben wir schon in der Berufsschule als Gärtner analysiert, dass das Zubetonieren des Gleisvorfeldes des heutigen Bahnhofs für das Klima in Stuttgarter Kessel im wahrsten Sinne des Wortes verheerend ist.

Was hältst du von der Schlichtung durch Geißler?